Schlagwort: tfzh (Seite 1 von 3)

Girls Soccer Camp 2017

Jetzt ist es endlich mal wieder Zeit für ein zünftiges Mädchen-Trainingslager! Das positive Echo an den Elternabenden hat uns ermutigt, die Planung für ein „Girls Soccer Camp“ aufzunehmen.

Wo die Reise hingeht? Und wann? Drück den Knopf!

Infos zum Girls Soccer Camp 2017

Weltpremiere!

Geschichtsträchtig, einfach nur geschichtsträchtig! Heute fand das erste Spiel der ersten zwei Girls Soccer School Mannschaften statt! Der FC Schlieren lud unsere Team Furttal Zürcherinnen zum Länderspiel Limmattal vs Furttal ein. Und so durften unsere Mädchen auf der Zelgli-Anlage in Schlieren zeigen, was sie in den letzten Wochen und Monaten gelernt haben. Für viele Mädchen war es das erste Spiel ihres Lebens  überhaupt, und so war die Nervosität doch beträchtlich…

Was sie geboten haben, unsere jüngsten Team Furttal Zürcherinnen? Unglaubliches! So viel Spielfreude, Fairness, Laufbereitschaft, einen super Zusammenhalt und Spass am Fussball der noch sehr jungen Mannschaft kann fast nicht beschrieben werden und macht Lust auf mehr. Fast 50 Zuschauer (!) wohnten dem Spiel bei und die friedliche Atmosphäre, die motivierenden und anfeuernden Rufe und der Applaus waren einzigartig.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Zuschauern, den Verantwortlichen des FC Schlieren und natürlich bei den Mädchen, die den Samstagnachmittag zu einem Spektakel machten.

Team Furttal Züüüri!

Bilder sagen mehr als 1’000 Worte. Deshalb hier die ganze Fotostory:

Fotostory GSS Spiel

 

Deine Tochter ist zwischen 5 und 9 Jahren alt und möchte auch tschutten? Sie ist herzlich willkommen! Weitere Infos findest Du HIER oder kontaktiere Markus Huber.

Mit Bravour bestanden!

14 E-Juniorinnen des Team Furttal Züri haben am vergangenen Samstag das Fussballabzeichen des SFV erhalten. Wir gratulieren ganz herzlich!

Hier geht’s zum Artikel:

Mit Bravour bestanden! – Team Furttal Züri

14 junge Damen haben am vergangenen Samstag nichts anbrennen lassen und der Welt gezeigt, wie man Fussball spielt! Während dem anderthalbstündigen Fussballtest des SFV wurden ihre fussballerischen Fähigkeiten unter den gestrengen Blicken der Prüfer auf Herz und Nieren getestet – und sie haben bestanden! Wir ziehen den Hut vor den jungen Ladies und gratulieren ganz herzlich.

Fairplay Day auf dem Gheid

Erfolgreich ging der erste Fairplay Day auf der Sportanlage Gheid zu Ende. Nadine Wettstein stellte ein komplettes Programm rund um das Thema zusammen und zeigte den Interessierten, was es heisst, als Schiedsrichter im Mittel- und Brennpunkt zu stehen. So mancher musste eingestehen, dass es doch nicht ganz so einfach ist, den richtigen Entscheid zu treffen…

Neben den Regelfragen konnte der Besucher die Anzahl Hörnli in einem Glas schätzen (Anmerkung: Die Schätzung des Autors von 540 lag meilenweit daneben!), Torschiessen und sich im Balljonglieren beweisen.

Fazit: Ein äusserst gelungener und wertvoller Tag! Nadine und allen Helfern ein herzliches Dankeschön für den Einsatz und allen Sponsoren für die grosszügigen Wettbewerbspreise!

Als Abschluss ein Bericht der Coopzeitung:

Pöbel-Eltern im Abseits

Samstagmorgen, zehn Uhr. Auf der Basler Sportanlage „Rankhof“ bereiten sich die E-Junioren des Ballsportclub Olympia Alemannia auf das erste Spiel nach der Winterpause vor. Die Jungen im Alter von neun bis zehn laufen sich auf dem Kunstrasen ein wie die Grossen.

Girls Wanted! 08.06.2016

… DAS Schnuppertraining, auf dem Gheid, natürlich!

Für alle Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren, die das Tschutten kennenlernen möchten, bis jetzt aber (noch) nicht in einem Verein spielen.

Veranstaltet von raumfang.ch in Zusammenarbeit mit dem Team Furttal Züri.

Es wird in drei Kategorien gespielt:

  • Kategorie A (1. bis 3. Klasse)
  • Kategorie B (4. bis 6. Klasse)
  • Kategorie C (Oberstufe)

Mittwoch 8. Juni 2016

Zeit 13:30 bis 17: 00 Uhr

Ort Sportplatz Gheid in Buchs

Mehr Infos? Flyer runterladen!

Brabant Girls Cup! Die Story!

Das Abenteuer Niederlande ist leider schon wieder vorbei! Unsere Girls waren einfach sensationell und haben den holländischen Rasen gerockt! Klick auf den Button und lies die Story, schau‘ Dir die Bilder an. Unvergesslich, das wird in die Annalen des TFZH eingehen…

Brabant Girls Cup 2016

 

PS: Wir entschuldigen uns für die späte Aufschaltung – es gab schlicht nirgends WLAN…

Rückrundenstart TFZH

Für die Torfrau Sarah Eigenmann waren es vermutlich eher langweilige 70 Minuten, für die Zuschauer und Mitspielerinnen der Juniorinnen D hingegen überhaupt nicht: Die Furttalerinnen dominierten das Spiel von A bis Z  gegen den FC Altstetten. Mit einem Schlussresultat von 9:0 auf dem heimischen Gheid ist allen klar, das sich das Spiel vor allem auf der gegnerischen Hälfte abspielte.  Dem Autor hat das Spiel sehr gefallen, und nicht mal wegen dem Resultat: Die Mädchen spielten ein schönes Zusammenspiel, es wurde gekämpft, und wenn sich der Ball trotzdem mal in die eigene Hälfte bewegte, liessen die Verteidigerinnen nichts anbrennen.

Das C spielte in Schaffhausen ein ausgeglichenes Spiel und mussten schlussendlich eine fiese 4:3 Niederlage hinnehmen. Der Trainer Serafino Consorti war mit den Mädchen sehr zufrieden, muss sich die Mannschaft nach einer Neuzusammenstellung noch neu formieren (die Mannschaft C/7 wurde nach der Vorrunde zurückgezogen). So spielten einige Mädchen erstmals 9er-Fussball, was doch eine grosse Umstellung bedeutet.

Den B-Juniorinnen ging es ähnlich – auch bei Ihnen spielten Mädchen, die in der Vorrunde noch 9er-Fusball gespielt haben. Das Kader war am Samstag knapp bestückt, genau 11 Mädchen traten auf dem Barzloo gegen die bekanntermassen starken Pfäffikerinnen an. Konditionell hat’s vermutlich noch Potential in der Mannschaft, eventuell war auch das eine oder andere Oster-Schoggi-Ei zuviel 🙂 Aber 90 Minuten ohne Auswechslung sind nicht ohne! Und last but not least musste nach dem unerwarteten Rücktritt von Joel und Tiago mit einem neuen Trainer am Spielrand, René Kammermann, das Spiel gefunden werden.   Auch wenn das Resultat von 8:1 auf den ersten Blick schaurig aussieht – die Mädchen sind nicht sang- und klanglos untergangen, haben alles gegeben und das Spiel war spannend.

Die E-Mädchen um Sabrina Egli und Désirée Beez spielten ihren ersten Match auswärts in Adliswil. Die Gegnerinnen, teilweise einen oder zwei Köpfe grösser und mit sechs Auswechselspielerinnen (im Gegensatz zu 0 Furttaler Auswechselspielerinnen) hatten das Spiel in Griff und gewannen das Spiel. Was aber nicht heisst, dass unsere Mädchen nicht gekämpft und ein alles gegeben hätten. Im Gegenteil: Die Trainerinnen waren mit dem Mädchen sehr zufrieden!

Unser Frauen 1 durfte in einem spannenden Spiel ein Untentschieden gegen den zweitplatzierten der Gruppe nach Hause holen. Zu diesem Spiel folgt ein separater und ausführlicher Spielbericht auf tfzh.ch

1418 coach? 1418 coach!

Du bist zwischen 14 und 18 Jahre jung?

Dann haben wir genau das richtige für Dich: Der 1418coach! Wir unterstützen das Projekt des Kantons Zürich und finden es eine gute Sache. An einem Weekend wirst Du zum 1418coach ausgebildet und kannst nachher in einer Junioren- oder Juniorinnenmannschaft (GSS, F, E oder D) als Assistenztrainer den Haupttrainer unterstützen und Dein Wissen den jungen Mädchen und Buben weitergeben.

Was wird von Dir erwartet? Erhältst Du eine Entschädigung? Alle diese Fragen werden auf dem ANMELDEFORMULAR beantwortet.

PS: Zwei B-Juniorinnen haben sich bereits angemeldet

Flugschule

Nun ist es endlich soweit: Ab der Rückrunde können wir unseren Tormännern und -frauen ein spezielles Goalietraining anbieten. Riza Güney (rechts) wird den B-, C-, D-Junioren und den TFZH 1 Torfrauen ein Training anbieten, während Jonas Kunz (links) die B-, C-, D- und E-Juniorinnen des Team Furttal Zürich in die Kunst des Fliegens und des „Kasten-sauber-halten“ einführt.

Beide Herren sind Vollblut-Goalies: Riza hat in einer 2. Liga-Mannschaft das Goal gehütet und trainiert zur Zeit unsere B-Junioren. Jonas spielt aktiv in einer 3. Liga-Mannschaft, hat bis Ende Vorrunde als Assistenztrainer die C/7-Juniorinnen betreut und vor kurzem die Level-1 Ausbildung als Torwarttrainer beim SFV absolviert.

Das Training erfolgt auf Einladung, sprich, die jeweiligen Mannschaftstrainer melden die Jungs oder Mädels bei den Torwarttrainern an. Eine Direktanmeldung bei den Goalietrainern ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Wir wünschen den beiden einen guten Start und den Teilnehmern viel Erfolg!

#1: René Kammermann

Als neues Vereinsmitglied freut es mich ganz besonders, dass ich nunmehr in der JUKO meine bisherigen Erfahrungen, in der Kinder- und Jugendausbildung, einbringen darf, sodass wir in Zukunft mit neuen und unkonventionellen Lösungsansätzen die Juniorinnen und Junioren erfolgreich auf ihrem Ausbildungsweg fördern können.

Ich möchte die Gelegenheit nicht versäumen, mich den Vereinsmitgliedern kurz näher vorzustellen, meine Verbundenheit mit dem Fussball darzustellen und meine Ziele für den Verein zu erläutern, die ich in Abstimmung mit der JUKO gemeinsam im Team umsetzen möchte.

… meine Vita:

Ich bin jetzt 62 Jahre alt, in Luzern geboren, in Zürich-Seebach aufgewachsen und nach den Jugendjahren nach Niederhasli ausgewandert. Seit Dezember 2011 ist Buchs mein / unser Zuhause
seit 1982 verheiratet mit Elisabeth. Zusammen erfreuen wir uns an unserer 1986 geborener Tochter Andrea. 1974 Lehrabschluss als Elektromonteur, 1981 Abschluss als technischer Kaufmann, 1982 mein Einstieg bei der Swissair. Zunächst als Projektleiter Telekommunikations-Infrastrukturen, ab 1984 tätig als Leiter Telekommunikations-Infrastrukturen bis zum Grounding im Oktober 2001. Zuletzt tätig als Projektleiter Aussenbeleuchtung beim ewz. Seit Dezember 2015 in Frühpension.

… meine Zeit als Fussballer:

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2016 FC Buchs-Dällikon

Theme von Anders NorénHoch ↑