Autor: Sabrina (Seite 1 von 3)

Suche: Koordinator Jungschiris

Wir suchen zwecks Entlastung unseres Präsidenten eine/n Koordinator/in unserer eigenen Jungschiedsrichter/innen. 

Die Jungschiedsrichter/innen sind ein tolles Team von knapp zehn Spieler/innen aus unserem Verein, die während der Saison, samstags, die Meisterschaftsheimspiele unserer D-Jugend leiten (kleines Feld, 3x25min). Bei der D-Jugend haben wir aktuell 4 Knaben und 2 Mädchenteams. Das Jungschiri Team wird im Notfall ebenfalls ergänzt durch unsere Hauptschiris, bzw. durch Spieler unserer Aktiven Teams FCBD1+2 und dem FCBD-Damenteam. Die Koordination der drei Haupt-Schiedsrichter bleibt beim Präsidenten angegliedert. 

Deine Tätigkeiten:

  • Einsatzplanung Frühlings- und Herbstsaison der Heimspiele (2-3 Einsätze samstags)
  • Umplanung der Einsätze bei Platzsperren oder Spielverschiebungen
  • Koordination der Schiedsrichtermaterialien (Trikot, Pfeife, Stoppuhr, Kartenset)
  • Organisation eines kleines Saisonende-Event (z.B. BBQ im Clubhaus Gheid) mit den Jungschiedsrichter/innen
  • Pro Jahr, jeden Jungschiedsrichter 1x vor Ort betreuen, Spielleitung analysieren und Feedback geben
  • Jungschiri-Team laufend über Regeln, bzw. Änderungen informieren (diese werden vom Verband zur Verfügung gestellt)
  • Jungschiris motivieren für Ausbildung
  • Neue Jungschiris bei unseren Teams rekrutieren in Koordination mit dem Präsidenten

Zeitaufwand:

Wöchentlich während Saison ca. 1-2 Std. (ohne Betreuung vor Ort)

Für dieses Amt ist eine stetige Anwesenheit beim Sportplatz Gheid nicht notwendig, 80% der Arbeiten kannst du von zu Hause aus erledigen. 

Als Entschädigung darfst du in unserem Fanshop für CHF 200.- entsprechende Trainingskleider bestellen und sofern dein Sohn/deine Tochter bereits im Verein ist, fällt die jährliche Mitgliedergebühr weg. Selbstverständlich darf dein Sohn/Tochter ohne Warteliste neu in den Verein eintreten. 

Dich sprechen nicht alle erwähnten Aufgaben an? Kein Problem. Lass uns wissen, was Du gerne übernehmen möchtest. Den ehrenamtlichen Job bieten wir auch mit «Job-Sharing» an. Wir unterstützen Dich in dieser Aufgabe und helfen Dir beim Einstieg in Deine neue Funktion.

Bist Du eine teamfähige, kontaktfreudige und kommunikative Persönlichkeit und hast Du Erfahrung in administrativen Aufgaben sowie in der Einsatzplanung? Hast du Spass am Fussball und sportlicher Zusammenarbeit mit dem Präsidenten und Jugendlichen? Bist Du bereit, die notwendige Zeit für die übertragenen Aufgaben dieses wichtigen Ehrenamts zu investieren? Für dieses Amt benötigt es keine Schiedsrichter Ausbildung, du solltest aber ein fussballerisches Grundwissen der Regeln mitbringen und interessiert sein, dich in die Regeln der D-Jugend zu vertiefen (ein einseitiges PDF).

Interessiert? Dann melde Dich bei Christian Baur (Präsident), christian.baur@fcbd.ch. Christian freut sich auf Deine Kontaktaufnahme und steht auch für nähere Angaben gerne zur Verfügung.

Pimp the Gheid – Frühjahrsputz

Am Samstag tauschte der FCBD die Nockenschuhe gegen Besen und Schwamm.

Pünktlich trafen um 09h30, bei bestem frühsommerlichem 27-Grad Wetter, ca. 30 Spieler/innen, Trainer und Vorstandsmitglieder auf dem Sportplatz Gheid ein für den Fronarbeitstag „Pimp the Gheid“.

Tatkräfitig wurde gejättet, geputzt, gekärchert, geschraubt, gefötzelt, geräumt und Blachen montiert, sodass das Gheid nun ready ist für die Frühlings-Saison. Der anschliessende Spaghetti-Plausch bei unserem Pachwirt haben alle reglich verdient.

Hier geht’s zu den Fotos… 

Trainingslager FCBD 1 in Side Südtürkei 17. – 23.03.2024

Sonntag 17.03.

Heute starteten wir mit 23 Mann von Züri aus nach Antalya. Zu erkennen war viel Vorfreude bei allen Teilnehmern, aber auch einige Fragezeichen, was uns denn in den kommenden sechs Tagen genau erwarten würde.

Abends in der Türkei angekommen, checkten wir nach dem Bustransfer zum Hotel ein, konnten uns noch hungrig ins Buffet stürzen und teilten dann die Zimmer ein.

Montag 18.03.

Am nächsten Morgen trafen wir uns zum gemeinsamen Frühstück, ehe es mit dem Bus zum knapp 5km entfernten Sportgelände ging.

Der Inhalt der ersten Trainingseinheit war geprägt vom Verhalten im Angriffspressing. Wer läuft wann und wo an? Welche Abstände halten wir? Wohin wollen wir den Gegner spielen lassen?

Nach dem anschliessenden Mittagessen nutzten wir die Freizeit für den Besuch des Strandes und testeten die Wassertemperatur des Meeres. Der eine oder andere nutzte daraufhin in den kommenden Tagen lieber das Hallenbad…

Die nächste Einheit stand am Nachmittag auf dem Programm, bei der es inhaltlich zunächst darum ging, unser Ballbesitzspiel flexibler zu gestalten, sowie unsere taktische Formation etwas zu variieren.

Ein zweites Thema waren Eckballvarianten.

Nach dem gemeinsamen Abendessen nutzten einige der Jungs noch den Spa- und Wellness-Bereich, um fit für das Nachtprogramm zu sein.

Dienstag 19.03.

Die Vormittags-Einheit war inhaltlich, wie am Montag auch, geprägt vom Verhalten gegen den Ball, nur dieses Mal wollten wir unsere Positionen im Mittelfeldpressing klarer strukturieren. Auch hier ging es um die Fragen, wann wer in welcher Zone seine Position verlässt und Druck auf den Ballführenden macht und in welchen Zonen wir dem Gegner auch mal den Ball ohne Druck überlassen.

Nach dem sehr guten Mittagessen verteilten wir uns etwas am Strand, Hallenbad, Sauna, Massage, Dampfbad oder auch im Bett.

Abends wollten wir das gestern gelernte intensivieren und weiter am variablen Spielaufbau arbeiten, um die Abläufe zu festigen. Zudem erarbeiteten wir in der 2. Hälfte noch einige Freistossvarianten.

Interessant zu sehen war auch, dass die Mannschaft in der Nacht auf der Tanzfläche konditionell ebenfalls bereits auf einem sehr guten Niveau war. Respekt.

Mittwoch 20.03.

Nach einer etwas kürzeren Nacht nutzten wir die beiden Mittwochs-Trainings, um die bisherigen Inhalte zu wiederholen. Dabei standen zusätzlich noch direkte Freistösse und diverse Torabschlüsse auf dem Programm.

Nach dem letzten Training trafen wir uns im Besprechungsraum des Hotels, um gemeinsame Ziele für die Rückrunde festzulegen.

Die hoteleigene Massagepraxis wurde heute stark frequentiert. Lag es an den bisherigen Trainings oder am intensiven Tanzsport? Man wird es wohl nie erfahren…

Donnerstag 21.03.

Am DO-Vormittag stand nach dem Frühstück die letzte Trainingseinheit an, da am Freitag ein Testspiel gegen das norwegische Team aus Spjelkavik geplant war.

Dieser Tag diente ansonsten sehr der Regeneration der letzten Tage, sowie diversen Ausflügen zu Basaren oder auch in die Stadt Side am Abend.

An diesem Tag war bereits zu spüren, wie sehr wir in den wenigen Tagen bereits zusammengewachsen sind.

Aus 23 Teilnehmern wurden 23 Freunde, die eine grossartige Zeit miteinander verbrachten und noch das gemeinsame Ziel hatten, am Freitag das norwegische Team, das 5 Ligen höher spielt als wir, zu ärgern.

Aus diesem Grund committeten wir uns auch auf alkoholfreie 24 Stunden bis zum Anpfiff.

Freitag 22.03.

Einige Spieler hatten in dieser Woche immer wieder mit muskulären Problemen zu kämpfen, jedoch konnten wir, bzw. insbesondere das Massage-Team, die Jungs fit ins Spiel schicken.

Den Mittag nutzten einige Spieler noch, um an ihrer Haarpracht zu arbeiten und die Norweger mit einer Wikinger-Frisur zu beeindrucken. Sollte das funktionieren?

Anpfiff um 17.00 Uhr.

Das türkische Schiri-Gespann zeigte von Beginn an, dass es ein gutes Zusammenspiel hatte, sich aber keine Reklamationen gefallen liess.

Wir starteten mit den vielen Ideen der Woche und vielen ungewohnten Positionen in das Spiel, waren zu Beginn bemüht, viele Dinge umzusetzen, waren fokussiert, jedoch leider auch etwas nervös, so dass wir nach wenigen Minuten gegen den haushohen Favoriten in Rückstand gerieten. Doch von Minute zu Minuten trauten wir uns mehr zu, wurden immer mutiger und so kamen wir nach knapp 26 Minuten zum inzwischen verdienten Ausgleich. Zwei weitere grosse Möglichkeiten liessen wir leider ungenutzt, so dass es mit einem 1:1 in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck der Norweger immer weiter zu. Wir hatten kaum noch Ballbesitzphasen, obwohl wir es immer wieder versuchten, trotz grossem Druck über einige Stationen den Ball nach vorne zu bringen.

Es war nun die perfekte Trainingseinheit zum Üben des Abwehrpressings. Und dies gelang ausserordentlich gut, obwohl wir kurz nach der Pause direkt das 1:2 kassierten.

Der Gegner zeigte nun seine spielerische Klasse, liess uns sehr viel laufen, doch wir verteidigten weiterhin leidenschaftlich und vor allem gemeinsam.

Am Ende hiess es 1:3 und wir waren zurecht sehr stolz auf unsere gezeigte Leistung.

Der letzte Abend/ die letzte Nacht wurde dann legendär…

Samstag 23.03.

Früh morgens, nach ca. 0-2 Stunden Schlaf, ging es zurück an den Flughafen.

Am Mittag kamen wir nach einem sehr turbulenten Flug in der Heimat an.

Und die Erkenntnis von Donnerstag wurde nun noch klarer:

Aus 23 Teilnehmern wurden 23 Freunde.

Diesen Spirit nehmen wir mit in die Rückrunde und stecken so schnell wie möglich alle Spieler an, die leider an dem Trainingslager nicht teilnehmen konnten.

Und allen Zuschauern und Fans versprechen wir, dass sie in jedem Spiel von uns erwarten können, dass wir alle gemeinsam unser Herz auf dem Platz lassen werden.

C1 Trainingslager in Garda

Endlich war er da, der langersehnte Tag, wo es für uns 2x Trainer mit 12x hochmotivierten Junioren ins Trainingslager an den Gardasee ging. Aus verschiedenen Gründen hatten wir uns für einen 4-tätigen Kurztrip mit eigener Anreise per Bus entschieden.

Diese erfolgte nicht planmässig, da Stau am Gotthard herrschte. Die teils lautstarke Musik half uns allen darüber hinweg und wir kamen dennoch pünktlich am Reiseziel an.

Kaum hatten wir die Zimmer bezogen, ging es mit dem ersten Training auf Naturrasen los. Da es die Vortage ergiebig geregnet hatte, war dieser nicht ganz einfach zum Bespielen. Dennoch hatten wir alle Spass in der fremden und sehr schönen Umgebung zu trainieren.

Abends genossen wir ein italienisches Buffet und offensichtlich waren die Junioren während der Nacht nicht ganz so müde wie wir erwachsenen Personen…

Am Folgetag stand ein Konditionstraining in Form von Intervall-Übungen an. Danach trainierten wir am Nachmittag nochmals auf Rasen. Es sollte sich allerdings aufgrund des anhaltenden Regens als unser Letztes dort herausstellen. Abends haben wieder nebst den zehn anderen Teams (primär aus der CH) ein weiteres köstliches Mahl genossen. Im Anschluss hatten wir alle viel Spass beim „Stadt/Land/Fluss/Vollpfosten“ Rate-Spiel. Dies da es die Fussball-Edition war. Das geplante Teambuilding nahm spätestens jetzt seinen Lauf.

Die Geräuschkulisse war in der zweiten Nacht etwas angenehmer. Wir genossen danach den Morgen bei einem individuellen Spaziergang und Bummeln in der Altstadt von Garda. Das Abschlusstraining fand somit auf dem Kunstrasen und zum ersten Mal unter Sonnenschein statt.

Die Rückfahrt haben wir für ein gemeinsames Pizza Essen in Milano unterbrochen. Dies, bevor wir mit vielen Eindrücken im Gepäck am Sonntagabend die Junioren den wartenden Eltern übergeben konnten.

Fazit: es hat sehr viel Spass gemacht und wir sind zu einer Einheit zusammengewachsen. Wir hoffen die Rückrunde dank dieser Reise positiver zu gestalten!

Das Trainerteam Alessandro & Enrique

Fa gewinnt Hallenturnier in Wettingen

Frühes Aufstehen am Sonntag hat sich gelohnt. Unsere Fa Junioren kämpfen am Kids Futsal Series Hallenturnier im Tägi Wettingen um den Sieg. Organisiert wurde das Turnier von den Futsal Maniacs. Das junge Team vom FCBD hat es geschafft, sie haben sich gegen die starken Gegner durchgekämpft und mit stolz gewonnen!

Wir freuen uns, im Gheid für einen weiteren Pokal von unserer Juniorenabteilung  Platz zu machen.

Erstes Furttalcup Hallenturnier erfolgreich geglückt

Am Wochenende vom 27. und 28. Januar 2024 fand der erste Furttalcup, ein Hallenturnier in Zusammenarbeit mit Bonacura Sports, in der Mehrzweckhalle Otelfingen statt. Rund 500 fussballbegeisterte Kids von den Kategorien G, F, E, D1 und D2 kämpften in 46 Teams um die begehrten Pokale. Pro Kategorie gab es einen Sieger. Zu den stolzen Gewinnern des Turniers zählen unter anderem unsere sackstarken Fa Junioren vom FC Buchs-Dällikon.

Dani, unser Clubhauswirt sorgte zusammen mit seiner Familie mit unterschiedlichen Leckereien für das leibliche Wohl der Gäste.  Den Eltern und Fans, vor allem aber den Kindern wurde die Wartezeit während den Spielen mit einer Tombola verkürzt. Attraktive Preise animierten so manch einer zum Löslikaufen.

Das Turnier war ein voller Erfolg und gab zahlreiche Rückmeldungen. So hat die Turnierleitung entschieden, das Turnier im 2025 nochmals durchzuführen.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren, Gönnern, Helfern, Trainern, Schiris, Spielerinnen und Spieler der Aktiven, dem Vorstand und allen Besuchern für die wertvolle Unterstützung. So ein Event kann nur dank zahlreicher helfender Hände und einem finanziellen Zustupf erfolgreich durchgeführt werden. Danke, danke, danke!

Hier haben wir euch ein paar Bilder vom Turnier zusammengefasst. Weitere Eindrücke und Reels findet ihr auf Social Media.

Die Eisberg AG verlängert ihr Sponsoring

Die Eisberg AG aus Dällikon bietet frische, küchenfertige Salate, Früchte und Gemüse an.

Wir danken Christian Guggisberg (CEO) und der gesamten Eisberg AG für die großzügige Unterstützung unserer A+ Junioren! Sie unterstützen uns mit einem Teamsponsoring für die nächsten drei Jahre. Zum Dank durften wir Herrn Guggisberg ein persönliches FC Buchs-Dällikon Trikot überreichen.

Übrigens… für’s Team-Fotoshooting mit den A-Junioren kam sogar der grosse LKW zu Besuch ins Gheid. Grandios!

« Ältere Beiträge

© 2024 FC Buchs-Dällikon

Theme von Anders NorénHoch ↑